Welcher Weihrauch ist am Besten für die Haut?

Es wird Zeit für einen neuen Blog-Artikel, denn mittlerweile erreichen mich täglich Anfragen zum Thema Weihrauch.

Eine Frage ist immer wieder dabei: Welcher Weihrauch ist am Besten für meine Haut und zur Nutzung als Salbe.

Bevor ich diese Frage nun öffentlich beantworten möchte, müssen zwei wichtige Dinge vorher geklärt werden:

Erstens:
Um in Deutschland eine Creme oder Salbe zu verkaufen ist ein riesiger bürokratischer Aufwand notwendig und viel Geld. Bei den Weihrauchsorten haben wir das Problem, dass in Deutschland nur der indische Weihrauch überhaupt eine Zulassung hat, alle anderen Sorten dürfen hierzulande gar nicht verwendet werden.

Zweitens:
Weihrauch ist ein sehr unerforschtes Harz, noch. Erst seit ein paar Jahren gibt es Untersuchungen, Laboranalysen und diese brauchen meistens auch Jahre, bis sie veröffentlicht    werden können.

Im Klartext heißt das:

Ihr könnt gerne Cremes für euren eigenen Bedarf herstellen, bedenkt aber dabei, dass ihr sauber arbeitet und nicht auf die Idee kommt, diesen zu verkaufen. Und es heißt: Wir wissen nach dem aktuellen Stand der Forschungen noch nicht, welcher Weihrauch wirklich am “Gesündesten” ist. Manche Weihrauchsorten (es gibt über 20) haben noch nie ein Labor von innen gesehen!

Zu meiner Empfehlung:

Wenn ich mir einen Tee mache, dann nehme ich ein Mischungsverhältnis von 40% Sacra, 30% Serrata und 30% Carterii. Dieses Verhältnis wäre auch für eine Creme gut geeignet. Allerdings gibt es eine Weihrauchsorte, die ich zwar nicht trinken würde, die aber von den ersten Untersuchungen eine ausgezeichnete Wirkung auf die Haut haben könnte!

Es handelt sich dabei um den Weihrauch Boswellia Rivae, der aus der Region Ogaden stammt (Äthiopien, Somalia). Untersuchungen zeigen, dass die Boswellia-Säuren sehr hoch sind und vor allem ein hoher Anteil von Limonen darin enthalten sind, die eine gute Wirkung auf Hautpilz, sowie Bakterien haben. Ich werde bald schon eine Rivae-Salbe herstellen und dann hier weitere Informationen zur Wirkung schreiben.

Bitte beachtet:

Ich bin einfach nur ein Freund des Weihrauchs. Gerne gebe ich meine Erfahrung und die Erfahrung der verschiedenen Völker weiter. Den Weihrauch, den ich importiere, darf ich nur als Räucherharz verkaufen, er ist somit offiziell nicht dafür geeignet daraus Medizin zu machen, egal in welcher Form! Das liegt nicht an der Qualität, denn für die Verarbeitung in der Medizin wird nicht immer die höchste Qualität genommen, die ich aber ausschließlich importiere. Es liegt an den Gesetzen!

Ihr nutzt den Weihrauch auf eigene Verantwortung!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.